Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Das habe ich 2017 gelernt

Es kann auch schon sein alleine zu sein und alleine Sachen zu unternehmen. Ein wirkliches Problem hatte ich zwar noch nie damit, aber dieses Jahr habe ich das alleine sein auf eine andere Art und Weise kennen gelernt. Auf meiner Südamerika Reise war ich alleine unterwegs und das war vorher und zu Beginn ziemlich beängstigend. Ich hatte aber im Endeffekt eine super Zeit und bin froh, dass ich den Schritt gewagt habe.

Mein liebstes Reiseziel des Jahres

Auf jeden Fall Chile! Chile stand schon seit Jahren ganz weit oben auf meiner Bucket Liste und ich wurde nicht enttäuscht. Die Landschaft ist wirklich atemberaubend und noch dazu unglaublich vielseitig. Leider habe ich es nicht mehr geschafft in den Süden nach Patagonien zu fliegen, das muss ich also irgendwann auf jeden Fall noch nachholen.

Mein am meisten gehörtes Lied 2017

Pandmonium – Mondays & Green Light – Lorde

Mein liebster Film 2017

Blade Runner 2049

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Die größte Herausforderung in 2017

Zu akzeptieren, dass Freundschaften auch zu Ende gehen können und das manchmal auch ziemlich plötzlich. Sich damit abzufinden, dass manche Menschen von heute auf morgen aus deinem Leben verschwinden und man nichts daran ändern kann. Manche Freunde sind eben nur für einen bestimmten Abschnitt im Leben gedacht und das ist auch okay. Ich habe zwar ziemlich lange gebraucht um mich von diesem Entschluss zu überzeugen, aber man kann eben nicht immer alle Menschen in seinem Leben halten.

Meine bester Kauf des Jahres

An dieser Stelle muss ich tatsächlich eine Handtasche nennen, auch wenn es super klischeehaft ist. Meine Proenza Schouler PS 11 habe ich mir im April zu meinem Geburtstag gekauft und trage sie seitdem fast jeden Tag. Sie ist mein perfekter Alltagsbegleiter und ich liebe sie von Tag zu Tag mehr. Definitiv eine gute Investition.

Meine 5 Highlights des Jahres

Es gab dieses Jahr wahnsinnig viele Highlights, aber zu meinen liebsten Erinnerungen gehören auf jeden Fall: 1. Nils nach drei Monaten in Spanien endlich wieder in die Arme zu schließen 2. Die schönen Urlaube mit meinen Freundinnen 3. Viele neue Freundschaften 4. Die erste gemeinsame Wohnung 5. Alleine nach Südamerika zu fliegen

Meine persönlichen Top 5 Blogposts

1. Raus aus der Komfortzone! 2. Blog Fotos und Instagram Bilder selbst machen: Blogger Tipps

3. Als Frau alleine nach Südamerika reisen?! 4. 1 Woche, 5 Outfits – Outfits of the Week 5.11 Tipps für Santiago de Chile – Reise Guide

Mein Lieblingsort 2017

Der Salar de Uyuni in Bolivien. Den Sonnenaufgang in der größten Salzwüste der Welt zu sehen war wirklich magisch.

Die größte Überraschung des Jahres

Der Umzug nach Jena! Damit hätte ich vor einem Jahr wirklich nicht gerechnet. Ich hatte zwar viele Städte in Erwägung gezogen, aber Jena stand nicht auf meiner Liste. Es war am Ende eher eine spontane Entscheidung, aber ich bin nach wie vor super froh damit.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Audit Traineeship in Luxembourg. Das Jahr startete ziemlich arbeitsreich, denn ein Vollzeitjob, 3 Stunden am Tag pendeln und der Blog war echt eine ganz neue Herausforderung für mein Zeitmanagement. Ich habe in der Zeit aber echt viel gelernt und im Endeffekt hat auch alles geklappt.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Immer noch: Audit Traineeship in Luxembourg. In den ersten paar Monaten habe ich es leider nicht geschafft sonderlich viel spannendes zu unternehmen, da jeder Tag komplett durchgeplant war. Ein kleines Highlight war aber die Feier zu Valentinstag auf der Arbeit und die Wochenenden zu Hause bei meinen Liebsten.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Es ist geschafft, das Traineeship in Luxembourg. Ich habe Luxembourg und Trier mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen und bin wieder zurück zu meinen Eltern nach Kaiserslautern gezogen. Gleichzeitig musste ich mich aber auch von Nils verabschieden, weil er nach seinem Bachelor für 3 Monate den Jakobsweg laufen wollte.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Frühlingsurlaub in Kroatien. Im April begann 2017 spannender zu werden und zu Beginn des Monats bin ich mit einer meiner besten Freundinnen für ein paar Tage in die Sonne geflogen. Kroatien ist wunderschön und absolut sehenswert!

Ausflüge nach Köln, Frankfurt, Mannheim und Trier. Entweder war ich gemeinsam mit Freunden dort oder habe sie besucht. Ich habe also alles nachgeholt, was ich die Monate zuvor nicht geschafft habe. Viel gutes Essen, viel Spaß und generell einer meiner liebsten Monate 2017

Geburtstagskind. Am 25. April wurde ich 23 Jahre jung und habe den Tag mit Freunden und meiner Familie gefeiert.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Adiós Amigos und auf nach Südamerika. Anfang Mai habe ich meinen Rucksack gepackt und bin alleine für drei Wochen ans andere Ende der Welt geflogen. Es war eine wahnsinnig tolle Erfahrung und ich habe die Zeit in Chile und Bolivien geliebt!

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Auf nach Spanien. Ende Juni bin ich ziemlich spontan nach Santiago de Compostela geflogen um dort Nils nach drei Monaten wiederzusehen. Ich kann euch gar nicht sagen was das für ein Glücksgefühl das war aus dem Bus in Fisterra zu steigen und ihn endlich wieder in die Arme zu schließen.

Fotoshooting mit meiner liebsten Prissilya. Wir haben zusammen Abi gemacht und es war richtig cool sich nach ein paar Jahren wieder zu treffen. Gerade auch unser Fotoshooting hat großen Spaß gemacht.

Foodielife. Im Juni bin ich auch wieder meiner liebe für gutes Essen nachgegangen und war ziemlich oft und gut mit meinen Freunden essen.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

G20 Gipfel in Hamburg. Ein ungünstigeres Wochenende hätte man sich wohl kaum aussuchen können um nach Hamburg zu fahren. Drei Freundinnen und ich haben mal wieder ein Händchen für super Timing bewiesen und unwissend unseren Hamburg Trip auf das Wochenende des G20 Gipfels gelegt. Hamburg im Ausnahmezustand war mal eine ganz anderes Erlebnis, aber wir hatten trotzdem ein paar schöne Tage.

Brighton & London. Außerdem ging es im Juli mit meiner liebsten Michelle noch gemeinsam nach England. In Brighton waren wir beide zum ersten Mal und waren auch beide hin und weg. Eine wunderschöne Stadt mit britischem Scham und noch dazu direkt am Meer. Besser geht es ja kaum! Anschließend ging es noch für einen Tag in unsere Herzensstadt London. Ein Tag war aber definitiv zu wenig, deshalb möchte ich 2018 auf jeden Fall noch für ein paar Tage nach London und England.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Städtetrips nach Köln & Heidelberg. Mit meiner Mama war ich einen Tag in Köln, was wirklich super schön war. Ich mag es total Zeit mit ihr zu verbringen und es war toll einfach mal einen ganzen Tag füreinander zu haben. In Heidelberg war ich mit meiner lieben Jasmin. Mit ihr erlebt man echt immer etwas und wir haben einen Lachflash nach dem nächsten.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

SWR 3 New Pop Festival. Ich wurde als einer von fünf Bloggern auf das SWR 3 New Pop Festival eingeladen. Ich hatte gemeinsam mit Elena ein super Wochenende! Jede Menge Konzerte, Backstage Einblicke, das weltbeste Frühstück und generell ein unglaublich tolles Hotel. Ich bin immer noch froh, dass sie mich begleitet hat und wir gemeinsam zum ersten Mal dort waren.

Schueberfouer in Luxembourg. Ende September war ich gemeinsam mit Nils einen Freund in Luxembourg besuchen. Wir haben, wie immer, lecker gegessen und war auf dem größten (?) Volksfest in Luxembourg, der Schouberfouer.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Umzug nach Jena. Der Umzug nach Jena war relativ spontan, denn bis Anfang September wussten Nils und ich noch nicht in welche Stadt wir ziehen würden. Wir haben uns dann für Jena entschieden, sind in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen haben und im Oktober beide unser Master Studium dort angefangen.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Zurück im Alltag. Durch das Studium habe ich jetzt wieder einen geregelten Alltag, aber auch nicht mehr so viele Freiheiten. Trotzdem macht es bisher echt Spaß und ich bin schon gespannt was das nächste Jahr in Jena bringen wird.

Wochenende in Magdeburg. Von Jena aus hat man natürlich ganz andere Ausflugsziele als von Kaiserslautern aus. Magdeburg hat Nils und mir echt gut gefallen, es stehen aber auch noch einige anderer Städte auf meiner Liste. Ich war vorher nämlich irgendwie kaum im Osten Deutschlands unterwegs, deshalb gibt es noch viel zu sehen.

Mein persönlicher 2017 Jahresrückblick

Zurück in Hamburg. Im Dezember war ich wieder in Hamburg, dieses Mal ohne Ausnahmezustand. Ich habe Michelle besucht und wir haben das Wochenende mit unseren gemeinsamen Lieblingshobbies verbracht: Essen und Shoppen.

Driving Home for Christmas. Nach fast drei Monaten in Jena ging es für Weihnachten natürlich zurück in die Heimat. Das genieße ich momentan auch sehr und verbringe so viel Zeit wie möglich mit der Familie und meinen Freunden.

2017, du warst großartig! Du warst nicht nur ein gutes Jahr sondern eins der besten seit langer Zeit. Ich habe viel erlebt und viel gelernt – vor allem auch über mich selbst. 2018 darf gerne genauso weitergehen.

10 Kommentare

  1. 31/12/2017 / 14:20

    Der Jahresrückblick ist unglaublich schön geworden 🙂 hat total Spaß gemacht dir auf deinem Blog & Instagram zu folgen! Hast aufjedenfall viel tolles erlebt , ich hoffe das bleibt 2018 auch so! 🙂

    Alles Liebe & einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Jasmin

  2. 31/12/2017 / 22:47

    Da hast du so viel erlebt :)!
    Liebe Grüße und ein wundervolles neues Jahr wünsche ich dir!

  3. Leni
    01/01/2018 / 15:45

    Erstmals frohes neues Jahr! 🙂 Ich hoffe du bist gut in das neue Jahr gestartet! 🙂
    Das die Reise nach Chile eines deiner Highlights war glaube ich dir sofort. Die Bilder
    waren echt toll und es klang nach einem tollen Erlebnis! 🙂
    Mir ging es mit Hamburg auch so. Ich hätte auch nie gedacht das ich hier mal leben würde. 😉
    Hab noch einen tolle Woche!
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  4. 07/01/2018 / 16:55

    Liebe Carolin,
    das ist wirklich ein schöner Jahresrückblick und es klingt als ob du ein tolles Jahr 2017 hattest.
    Vorallem, dass du alleine nach Südamerika gereist bist, finde ich beeindruckend (:
    Hoffe du hast ein ganz tolles neues Jahr und erlebst auch heuer viele schöne Momente.
    Liebe Grüße,
    Nina

  5. 09/01/2018 / 12:38

    Dein vergangenes Jahr klingt so erlebnisreich! Ich interessiere mich sehr für den Jakobsweg. Vielleicht magst Du deinen Freund zu seinen Erfahrungen mal interviewen und einen Post dazu machen? Fänd ich sehr spannend.

    Wünsche dir ein gutes Jahr! Mach das Beste draus!

    Liebe Grüße, Juliet
    http://www.withjuliet.com

  6. Amy-Anne Williams
    09/01/2018 / 23:23

    I thought I commented on this post but I guess not haha.

    Anyway, I realllyyy wanted to see Blade Runner 2049, so this has just confirmed that it’s a film that I need to see as soon as possible – as a movie fanatic, it’s actually kinda bad that I haven’t haha.

    I would loove to go to Chile and I’m not surprised that you had an incredible time, although it is slightly surprising that you didn’t go to Patagonia – especially Welsh Patagonia! I’m in Wales atm, so I’d love to go just to hear the language spoken with a slightly Spanish accent, and to see the descendants of my ancestors with tanned leathered skin instead of the milk colour I’m used to haha.

    Either way, these photos are all gorgeous and I’m glad that you had such an incredible year, here’s to an epic 2018!

    Amy;
    Little Moon Elephant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*